Wir wollen die Kirche im Dorf lassen

Im Kirchenvorstand Garbenteich sind unterschiedliche Menschen, mit noch mehr unterschiedlichen Talenten, die alle an einem Strang ziehen, um ihre Kirche in Garbenteich im Dorf zu lassen.

Die Eine oder der Andere wird aus gesundheitlichen oder anderen Gründen diese Tätigkeit nicht mehr länger ausführen können.

Wir, die weitermachen, benötigt kreative, neugierige Gemeindemitglieder, die bereit sind, Zeit zu investieren und neue Wege mit uns zu gehen.

Jeder, der der evangelischen Kirche angehört, kann sich melden. Keine Angst, alle Menschen können etwas, jeder hat Talent.

Die Zeit, das ist oft der Knackpunkt, um sich für ein Ehrenamt zu engagieren.  Aber wenn man es einmal angefangen hat, das Engagieren, dann tut es gut. Es tut gut sich mit Menschen auszutauschen, etwas zu bewegen und für die Gemeinschaft zu tun.

Die Dorfgemeinschaft arbeitet an geselligem Beisammensein, die Gesangvereine pflegen das Liedgut, der Sportverein die Gesundheit … und was macht die Kirche, werden Sie sich fragen?

Die Kirche ist für die Seele, für Erinnerungen und Zukunft. Es tut gut in einem Gespräch, einer Predigt oder einem kleinen Auszug aus der Bibel Worte zu finden die der Seele gut tun. „Sorge Dich nicht… siehst Du nicht die Vögel am Himmel? Sie säen nicht, sie ernten nicht und Gott ernährt sie doch“, oder „Glaube, Liebe, Hoffnung diese drei und die Liebe ist das größte unter ihnen“, „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln ….“

Erinnern Sie sich? … Konfirmation! Alle haben den Psalm 23 gelernt. Konfirmation … Vielleicht schon lange her … oder erst vor kurzem erlebt. Eine Verbindung in Gemeinschaft mit Zuversicht und Hoffnung. Es folgen Heirat und vielleicht die Taufe der Kinder.  Obwohl viele Menschen nicht zur Kirche gehen sind ihnen diese Dinge vor Gott wichtig und das ist gut so.

Zukunft? Was wird sie bringen? In den Kirchengemeinden wird es mehr Miteinander geben. Kirche miteinander … nicht nur Hausen mit Petersweiher und Garbenteich, nein auch Watzenborn-Steinberg, Steinbach und Albach werden dazu gehören.

In Zukunft werden es mehr Kooperationen geben, nicht nur mit den Gemeindebüros, sondern auch im Pfarramtlichen Verbund. Dies ist notwendig, da es leider immer weniger Gemeindemitglieder gibt und auch weniger Pfarrer*innen.

Kirche gehört zu unserer Tradition und ist der Ursprung unserer Werte. „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“ nur so kann Frieden werden auf Erden – dafür lohnt es sich zu arbeiten … auch schon im kleinen Dorf Garbenteich.

Interessenten für den Kirchenvorstand könne sich am 12. November um 18:30 im Gemeindehaus Garbenteich informieren.

Wer sonst Lust auf ein Ehrenamt hat kann sich natürlich jederzeit an den Kirchenvorstand wenden.

Text: Angelika Weis