5. März – Weltgebetstag

Am 5. März 2021 ist der diesjährige Weltgebetstag der Frauen aus Vanuatu, einem Inselstaat in der Südsee. Anders als „vor Corona“ können wir dieses Jahr nicht „physisch“ zusammen feiern und essen, sondern nur die vielen Online-Angebote wahrnehmen.

Unsere Gemeinden sind aber fest entschlossen, das im Sommer nachzuholen, sobald es die Pandemielage erlaubt! Es wäre zu schade, sich nicht gemeinsam über dieses Land auszutauschen. Im Freien ist ja beispielsweise doch mehr möglich.

Einstweilen empfehlen wir aber die Andacht der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. :

Worauf bauen wir? Bauarbeiterinnen am Werk, begabt, geborgen, gestärkt

Wer schon mal für den Sommer üben will: Hier gibt es die Musik Online zum Zuhören, Lernen und Mitsingen mit KMD Martina Pohl:

https://www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de/glaube-und-leben/weltgebetstag-online/

Die Liedtexte dazu gibt es hier: https://weltgebetstag.de/fileadmin/user_upload/downloads/WGT2021/webseite_Ordnung_Weltgebetstag_2021_Vanuatu_final.pdf

Was wäre der Weltgebetstag ohne das bekannte Schlusslied:

Der Tag mein Gott ist nun vergangen (Rie Schöffmann und Beate Korf)

Unter dieser Adresse sind Tipps für weitere Online-Angebote zu finden:

https://weltgebetstag.de/aktuelles/news/medientipps-zum-weltgebetstag-2021/

21. Februar 2021, Sonntag Invocavit zum Beginn der Fastenzeit

Am 17. Februar hat die Passions- und Fastenzeit begonnen.
Seit Jesu Tod erinnern sich Christen in den Wochen vor Karfreitag an das Leiden und Sterben Jesu Christi und bereiten sich auf Ostern vor, auf die Botschaft von der Auferstehung.

Die 40-tägige Passions- und Fastenzeit erinnert an die vierzig Tage und Nächte, die Jesus nach seiner Taufe in der Wüste verbrachte und fastete „Und da er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn“ (Mt 4,2)

Was kann die Fastenzeit für uns bedeuten?

Korn das in die Erde fällt (Johanna Korf, Gesang und Orgel)
Kyrie eleison (Johanna Korf, Gesang und Orgel)

14. Februar 2021, Sonntag Septuagesimae

Ein Gottesdienst am Küchentisch. In der Kirchenbank. Oder auf der Couch. Oder sonstwo.

Der Valentinstag; ein Tag, die Liebe zu feiern, Beziehungen zu pflegen, und: schwerer Tag für Menschen mit Liebeskummer, ein schwerer Tag auch für die, die jemanden verloren haben, den sie geliebt haben.

Anders als von manch einem unterstellt, ist der Tag keine Erfindung der Blumenhändler, um das große Geschäft zu machen.

Liebe ist nicht nur ein Wort (aus der Marienstiftskirche Lich, Kantor Christof Becker und andere)
Ich bete an die Macht der Liebe (Rie Schöffmann, Beate Korf)

7. Februar 2021, Sonntag Sexagesimae

Ein Gottesdienst am Küchentisch. In der Kirchenbank. Oder auf der Couch. Oder sonstwo.

Im Kirchenjahr beginnt die sog. Vorfastenzeit – die eher trübe Passionszeit deutet sich schon an. Dem Sonntag am Beginn der Vorfastenzeit ist das neutestamentliche Gleichnis vom Sämann zugeordnet. Meist wird es als Mahnung gedeutet: Gottes Wort zu hören, es im Herzen zu be-wahren und Frucht zu bringen. Ich sehe darin eher einen Hoffnungstext: Wenn unser Streben nicht genug Ertrag bringt, die Saat Gottes bringt Ertrag hundertfach – und davon leben wir.

Hier gibt es die Lieder zum Anhören und Mitsingen.

EG 346 Such wer da will ein ander Ziel (Kantoren Luisa Leske & Johanna Korf)
(Quelle: Lieder aus dem Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda)

Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht (gesungen von Rie Schöffmann und Beate Korf)