Unsere Programmvorschau: Altbewährtes – und neue Ideen für die Festgottesdienste

Was haben Sie an Ostern und an Weihnachten vor? Ein Weihnachtsgottesdienst steht bei vielen auf dem Programm. Und Ostern? Mal sehen, wie das Wetter wird?
Eine kleine Entscheidungshilfe: An diesen unseren christlichen Hochfesten gibt’s nicht nur mehr arbeitsfreie Feiertage, sondern auch mehr Gottesdienste, und jeder hat seinen eigenen Sinn und Charakter! Mancher hat seine lokale Tradition: Osterfrühstück, Familiengottesdienst mit Krippenspiel oder nächtliche Christmette. Die anderen Feiertagsgottesdienste wollen wir in diesem Jahr neu gestalten; wir wollen mehr Gemeinsamkeit wagen und sie (wieder?) zu etwas Besonderem machen:

  • Den Karfreitag begehen wir gemeinsam in Hausen mit Abendmahl, den Ostermontag gemeinsam in Garbenteich.
  • Am 1. Weihnachtstag feiern wir gemeinsam in Garbenteich mit der Sängergemeinschaft, am 2. Weihnachtstag gemeinsam in Hausen mit dem Kirchenchor – jeweils mit Abendmahl und in aller Ruhe.

An den meisten Sonntagen findet der vertraut-„normale“ Gottesdienst wie schon immer sowohl in Garbenteich als auch in Hausen statt. Aber wir wachsen nicht nur organisatorisch, sondern auch als Gemeinden immer stärker zusammen: mit einem Pfarrerteam, gemeinsamen Gruppen und gemeinsamen Gottesdiensten, und vielleicht fragen wir irgendwann: „Lass uns in den Gottesdienst gehen, wo findet er denn heute statt – in unserer Hausener oder in unserer Garbenteicher Kirche?“ Oder beim Dorffest, beim Hüttenfest, an der Lutherlinde, während eines Spaziergangs, am Flughafen, im Kirmeszelt, auf dem Schiffenberg oder oder oder? Freuen Sie sich auch dieses Jahr wieder auf ein vielseitiges und spannendes Gottesdienst-Programm!

Text: Dr. Stefan Brenne

Kostbar war der Moment

Kostbar war der Moment
Kostbar war der Moment

Pfr. Zeiler-Held aus Großen-Linden hält einen musikalischen Gottesdienst mit neuen Liedern zur Passionszeit zu den üblichen Gottesdienstzeiten in Garbenteich und Hausen.

Das neue Liederbuch EGplus enthält eine Reihe neuer Passionslieder, die sowohl theologisch wie musikalisch neuere Impulse aufnehmen. Sie regen an, der Frage nachzugehen, wie die Passion Jesu heute für uns bedeutsam werden kann.