Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Garbenteich
www.kirche-miteinander.de
Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.
Psalm 37,5
www.kirche-miteinander.de
| Aktuelles | Archiv | Bilder |
| Gemeindebrief | Gottesdienste | Gruppen |
| Kirchenvorstand Garbenteich | Kirchenvorstand Hausen | Konfis |
| Kontakt | Termine |


Impressum - Datenschutzerklärung

Aktuelles

Der Konfiunterricht hat begonnen



Am 16. August haben sich die neuen Konfis zum ersten Mal zum Konfiunterricht getroffen. Die 10 Jugendlichen wurden von den Pfarrerinnen Marisa Mann und Christine Specht und den Konfiteamern begrüßt. Zum Auftakt beschäftigten sie sich mit dem Thema Gottesdienst. In der Hausener Kirche ging es los. Am Lückebach entlang spazierten alle dann nach Garbenteich. In der angenehm kühlen Kirche beschäftigten sich die Konfis weiter mit dem Thema Gottesdienst. Zum Abschluss gab es für alle Pizza im Gemeindehaus. Am nächsten Donnerstag geht es dann mit der Fahrt zum Konficamp weiter. Von Donnerstag bis Sonntag sind die Konfis auf dem Flensunger Hof und erleben mit vielen anderen Konfirmandinnen und Konfirmanden. Teamern und Pfarrerinnen und Pfarrern spannende Tage.
Christine Specht am 16.08.2018


Jonas Wa(h)l - das Ferienspielmusical
Kühlung konnte man am Samstag, dem 4. August in der Hausener Kirche nicht finden. Die vielen Besucher des Familiengottesdienstes mit Ferienspielmusical und die mitwirkenden Kinder sorgten in der Kirche für schweißtreibende Temperaturen. Wer schwitzend ausgehalten hat, wurde mit einem tollen Musical belohnt. Johanna Korf hat die Musik komponiert und zusammen mit ihrer Mutter, Beate Korf, den Text geschrieben. Johanna Korf begleitete die Kinder am Piano und wurde von Susanne Oehler (Flöte), Oliver Reitz (Percussion), Julius Schöffmann (Geige) und Andreas Specht (Cello) unterstützt.


Die Kinder erzählen die Geschichte des Propheten Jona, der Angst hat den Auftrag Gottes auszuführen und stattdessen wegläuft.


Der Teufel erklärt Jona, dass es für ihn nur schlecht ausgehen kann, wenn er Gottes Auftrag erfüllt, nach Ninive geht und der Stadt den Untergang ankündigt. Der Engel versucht Jona zu ermutigen und Gott zu vertrauen, der doch nicht will, dass Jona etwas zustößt.
Jona ist hin und hergerissen, aber dann gibt er doch seiner Angst nach und sucht sich ein Schiff, das ihn ans andere Ende der Welt bringen soll.


Jona findet ein Schiff, das ihn mitnimmt. Unterwegs kommt ein Sturm auf.Alle Gebete können am Sturm nichts ändern. Schweren Herzens wirft die Mannschaft Jona ins Meer um Gott zu besänftigen. Der Sturm hört auf und Jona wird von einem Wal verschluckt. 3 Tage und Nächte ist er im Bauch des Wals. Jona hat viel Zeit zum Nachdenken und zum Beten. Er verspricht Gott:
"Ich führe deinen Auftrag aus."... (weiter lesen)
Christine Specht am 05.08.2018


Christine Specht am 30.12.2017


Datenschutzerklärung - Impressum

© 2003 - 2018 Andreas Unkelbach