Ökumenischer Gottesdienst anlässlich des 140-jährigen Jubiläums des Gesangvereins Victoria

Als ob das schon lange geplant gewesen wäre – so passend zur aktuellen Aktion „Schlüsselmusik“ der EKHN feierte der Garbenteicher Gesangverein Victoria sein 140-jähriges Jubiläum unter anderem mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Sport- und Kulturhalle Garbenteich.

„Kirche miteinander“ bekommt so noch mal neue Seiten – miteinander auch die Konfessionen – zum Miteinander im Dorf gehören die Gesangvereine, die auch immer wieder unsere Gottesdienste bereichern. Und mit uns der Posaunenchor der Michaelsgemeinde Wieseck, dessen festlicher Klang einen würdigen Rahmen bildete.

Das Vorbereitungsteam hatte dem Anlass entsprechend Texte zur Musik aus dem alten und neuen Testament herausgesucht, die Pastoralassistentin Dr. Stefanie Völkl und Prädikant Dr. Stefan Brenne vertieften.

Natürlich ging es um Psalmen, die häufig zum Lobe Gottes klingen. Aber auch die heilsame Wirkung von Musik ist in der Bibel beschrieben:

„Wenn nun der Geist Gottes über Saul kam, nahm David die Harfe und spielte darauf mit seiner Hand. So erquickte sich Saul, und es ward besser mit ihm, und der böse Geist wich von ihm.“

Zufall, dass genau dieser Text an diesem Tag das Bildmotiv der „Schlüsselmusik“-Aktion bildete?

Sicher haben angesichts des anschließenden Frühschoppens auch alle die Mahnung im Brief des Paulus an die Epheser verstanden:

„Berauscht euch nicht mit Wein – das macht zügellos -, sondern lasst euch vom Geist erfüllen! Lasst in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und geistliche Lieder erklingen, singt und jubelt aus vollem Herzen dem Herrn!“