Keine Präsenzgottesdienste bei hohen Inzidenzwerten

Die Evangelische Landeskirche empfiehlt den Kirchengemeinden bei einer mehrtägigen Inzidenz ab 100 genau zu prüfen, ob andere Formen des Gottesdienstes statt Präsenzgottesdienste angeboten werden sollten. Ab der Inzidenz von 200 sollten keine Präsenzgottesdienste gefeiert werden.

Der Kirchenvorstand orientiert sich an dieser Empfehlung. Obgleich wir von unserem Hygienekonzept überzeugt sind, hält es der Kirchenvorstand aufgrund der hohen Inzidenzzahlen nicht verantwortlich, einen Präsenzgottesdienst zu feiern.  Wir bedauern dies sehr.

Stattdessen bieten wir Ihnen an:  Sonntags eine offene Kirche in Garbenteich von 10-18 Uhr, in Hausen von 11-12 Uhr. Eine Leseandacht (auch zum Mitnehmen) liegt aus.  An den ursprünglich vorgesehenen Gottesdienstterminen wird Pfarrerin Kuhn anwesend sein. (s. Gottesdienstplan).

Als Zeichen der Verbundenheit läuten abends um 18:00 Uhr alle Glocken.

Bleiben Sie behütet. Seien Sie acht- und wachsam. Üben Sie sich in Geduld. Eine Pandemie ist kein Spaziergang, sondern ein Marathon.

Ihr Kirchenvorstand