1. Advent in der frischrenovierten Kirche Hausen

„Seht, die gute Zeit ist nah, Gott kommt auf die Erde,…“ so sangen Gemeinde und Jugendchor gemeinsam im Kanon, angeleitet von Johanna Korf.

Die gute Zeit, die in diesem Lied angekündigt wird, war an diesem Morgen ganz nah. Ja, für mich war sie spürbar. Die Kirche strahlte eine behagliche Atmosphäre aus, es roch noch ganz neu, ein neuer Chor war zu hören, eine Konfirmandin hielt die Schriftlesung, es waren viele Menschen unserer Einladung gefolgt, nach dem Gottesdienst war Gelegenheit mit anderen zu reden, auf die erfolgreiche Renovierung an zu stoßen.

Im Namen der Kirchengemeinde bedankte sich die Kirchenvorstands-vorsitzende Karin Schoner bei allen, die mit ihren Spenden und ihrem tatkräftigen Einsatz beim Dorffest und anderen Gelegenheiten die Kirchengemeinde unterstützt haben. Die Spendenaktion für die Innenrenovierung erbrachte 21.000 Euro und das ist, wie eine Gottesdienstbesucherin richtig bemerkte, eine ganze Menge für ein kleines Dorf. Das gemeinsame Ziel, die Kirche wieder auf Vordermann zu bringen, brachte auch die Petersweiher und Hausener Gemeindeglieder einander näher. Miteinander unterwegs sein, gemeinsame Ziele verfolgen, das wird hoffentlich auch in Zukunft ohne weitere Baumaßnahmen möglich sein.